Projekttag "Müll" an der Grundschule Am Jacobitor

Am 13.05.2015 fand in allen Klassen ein Projekttag zum Thema „Müll“ statt. Schon Tage vorher sammelten die Schüler in der Schule Müll und brachten auch welchen von zu Hause mit. Zum Projektstart war ein „Haufen“ Müll unterschiedlichster Zusammensetzung vorhanden.

IMG 2583Er wurde begutachtet, gezählt, untersucht und sortiert. Dazu mussten die Schüler Kriterien aufstellen und griffen auf die ihnen bekannten Mülltrennung in „Gelber Sack“, „Biomüll“, „Altpapier“ und „Restmüll“ zurück.

 

Der Unterrichtsschwerpunkt in den ersten und zweiten Klassen war die differenzierte Müllunterscheidung mit dem Ziel der korrekten Mülltrennung im Klassenraum. Es wurden die Mülleimer beschriftet und Beispiele für die verschiedenen Müllsorten exemplarisch angebracht. 

 

Aus Altpapier schöpften die zweiten Klassen ihr eigenes Papier oder formten aus Pappmachée kleine Osterhasen.

100 4387

 

Außerdem sorgten die ersten Klassen dafür, dass der Marktplatz und der Schwimmbadpark vom Müll befreit wurden. Neben viel Papier, Glas und Plastik fanden sie auch ein Fahrradschloss.

IMG 5072

Das große Thema der dritten und vierten Klassen war die Müllentsorgung und Abfallver-wertung. Sie lernten viel über die Müllverbrennung und Deponiewirtschaft mit dem Ergebnis, dass die Entsorgung von Müll sehr aufwendig und wenig umweltfreundlich ist. Also, besser den Müll vermeiden!!

Nach der Theorie konnten die Schüler ihren Ideen freien Lauf lassen. Es entstanden für die dritten Klassen zwei große Briefkästen aus alten Klopapierrollen, die demnächst im Deutschunterricht benötigt werden.

Aus dem mitgebrachten Müll konnten sie Mode und Schmuck entwerfen. Dabei entstanden interessante Kreationen und einige Models wurden auf dem Laufsteg entdeckt.

IMG 7024 - Kopie

Am Ende des Präsentationstages wurde eine gemeinsam erstellte „Müllinstallation“ auf dem Schulhof „enthüllt“. Die Schüler hatten zu Wochenbeginn die Aufgabe bekommen, ein Stück Müll mit einem Band zu versehen und von zu Hause mitzubringen. Diese Gegenstände befinden sich jetzt, aufgehängt in einem Baum, auf dem Schulhof. Die Diskrepanz zwischen Natur und Unrat ist den Schülern mehr als deutlich geworden: Es sieht zwar schön aus, aber Müll gehört nicht in die Natur.

IMG 7007 - Kopie
 

Am Ende der Präsentation machten die Olchis von der Müllkippe des kleinen Städtchens Schmuddelfing darauf aufmerksam, dass es ganz in ihrem Sinne ist, Müll zu vermeiden, denn die Menge, die es im Moment davon gibt, reicht ihnen noch Jahrhunderte lang zum Schlemmen und Wohlfühlen.

IMG 7010 - Kopie