Aktuell

 

Schule am Mittwoch, den 6.12.2017 findet statt

Liebe Eltern,

nachdem nun hoffentlich der erste Schreck überwunden ist und alle  Schüler und Schülerinnen, Lehrerinnen, pädagogische Mitarbeiterinnen, Hausmeister und Sekretärin unbeschadet die Schule verlassen konnten, kommt nun die angekündigte Informationen zum weiteren Schulverlauf.

Nach einem Rundgang durch die Schule konnte keine große Geruchsbelästigung durch den Brand im Nachbargebäude festgestellt werden, sodass

der Unterricht morgen ( 6.12.2017 ) stattfinden kann.

Natürlich wird in allen Klassen über das Erlebte gesprochen, sodass die Schülerinnen und Schüler Zeit zum Verarbeiten haben. Sollte Ihr Kind die heutigen Eindrücke morgen früh noch nicht verarbeitet haben und mit Angst belastet sein, geben Sie uns bitte telefonisch bescheid.

Sie können sehr stolz auf Ihre Kinder sein, denn während der heutigen Krisensituation haben alle gemeinsam sehr gut reagiert.

 

 

Lebensnahes Lernen an außerschulischen Lernorten - "Hus in Dieke" - Schwiegershausen

Die Klasse 3a der Grundschule Am Jacobitor nutzte kürzlich den alljährlichen Herbstwandertag, um das "Hun in Dieke" in Schwiegershausen zu besuchen.

Unsere ehemalige Kollegin, Fr. Monika Schmidt - selbst Schwiegershäuserin - markierte am Vortag den Wanderweg mit roten Bändern, damit wir uns nicht verlaufen konnten und um an eingen Punkten wichtige Erklärungen zu geben. Aber nciht immer in deutscher Sprache, denn Frau Schmidt beherrscht das "Schwiegershäuserplatt" und es machte uns Spaß, ihre Sätze zu "übersetzen", so dass die Kinder den Inhalt verstehen konnten. Im Frühjahr wollen wir Frau Schmidt wiederholt einladen und einen Tag den Unterricht "plattdeutsch" abhalten.

IMG 20171026 WA0034

Die ca. 6 Kilometer lange Wanderung von der Schule über den ehemaligen Truppenübungsplatz stellte schone eine kleine Herausforderung dar. Aber rechtzeitig am Ziel angekommen, wurde die Schulklasse vom Ehepaar Oppermann in original Schwiegershäuser Tracht vor dem "Hus in Dieke" begrüßt. Mit ortseigenem Apfelsaft stärkten wir uns beim Frühstück.

Unter fachkundiger Führung durch zwei weitere ehrenamtlich engagierte Mitglieder des Heimatvereins durften die Kinder in allen Räumlichkeiten des kleinen Museums schauen und staunen.

Bei unserem Textilunterrichtsthema "Von der Wolle zum fertigen Pullover" wurden die Schüler und Schülerinnen dann selbst aktiv. Zunächst wurde eine Handvoll Schafswolle gewaschen und zum Trocknen über den Zaun gehängt. Wie viel Kraft und Geschick es kostet, merkten die Kinder erst, als ihnen Rolf Oppermann fachkundig das Auskämmen der Wolle demonstrierte und sie den schweren Eisenkamm selbst in die Hand nehmen und ausprobieren durften.

Für die Kinder wo richtig spannend wurde es aber, als Rosemarie Oppermann sich an ihr Spinnrad setzte. Inzwischen ist sie eine der wenigen letzten Frauen, die dieses Handwerk noch beherrscht. "Jede Frau in Schwiegershausen hatte früher ihr eigenes Spinnrad.", erklärte Fau Oppermann den Kindern. Anschließend durften sie selbst einaml das Spinnen auf einem Spinnrad zum Üben ausprobieren.

Schon seit Jahren besteht eine Kooperation zwischen der Grundschule Am Jacobitor udn dem "Hus in Dieke". Daher nutzte die 3a ihren Wandertag, um einen Ausflug dahin zu unternehmen. Denn wo, wenn nicht in solche lebensnahem Unterricht können Kinder am besten lernen und sich das Leben in der Vergangenheit vorstellen.

Mit vielen interessanten Erlebnissen, Eindrücken und neuem Wissen kehrte die Klasse mit dem Bus in ihre Grundschule zurück.

Mehr Fotos finden Sie in unserem Fotoalbum unter Rucksacktag Herbst 2017

 

Schulhofpflege am 2.11.2017 fällt aus!!!

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund des schlechten Wetters müssen wir unsere für morgen, den 2.11.2017 geplante Schulhofpflege ausfallen lassen.

Sollten nochmal ein paar schöne Tage kommen, würden wir kurzfristig um Ihre Hilfe bitten.

Mit freundlichen Grüßen

N. Sengstack - Küster

Lesung für Jg. 3 in der Stadtbibliothek

 

20171023 094619

Am 23.10.17 waren die Klassen 3a und 3b in der Stadtbücherei. Dort wurde uns die Geschichte "Die Wut der kleinen Wolke" sowohl auf

arabisch als auch auf deutsch von Schülern der Hauptschule Neustädter Tor vorgelesen. Alle hörten aufmerksam und gespannt der

Geschichte zu.

Schulhofpflege am 02.11.2017

Liebe Eltern,
viele Eltern schaffen enorm und das mit sehr geringem Einsatz.
Und dieser Einsatz soll am 02.11.2017 ab 15:30 Uhr auf unserem Schulhof erfolgen.
Bitte helfen auch Sie in diesem Jahr wieder mit unseren Schulhof für unsere Kinder nett herzurichten. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie auch kleine Gartengeräte mitbringen könnten, wie Gartenschere, Besen, Schaufel, Rechen, usw.

Außderdem planen wir nach getaner Arbeit ein kleines Buffet.
Es wäre schön, wenn Sie als Eltern kleine Snacks o.ä. ( Fingerfood ) sowie Getränke mitbringen könnten. In diesem Zusammenhang wären ein kleiner Teller und ein Becher auch sinnvoll.

Das Kollegium der Grundschule Am Jacobitor freut sich auf viele helfende Hände.

Viele Grüße
N. Sengstack - Küster
Grundschule Am Jacobitor

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Müller

ChristianeMüller

Mein Name ist Christiane Müller. Ich bin staatlich anerkannte Sozialarbeiterin und bin mit einer halben Stelle an der Grundschule Am Jacobitor tätig.

Ich unterstütze und helfe den Schülerinnen und Schülern in Krisensituationen und bei Problemen. Egal, ob es sich um ein privates oder ein schulisches Problem handelt, die Kinder können mich jederzeit ansprechen oder mir einen Brief schreiben. Gemeinsam versuchen wir eine Lösung zu finden.

Ich habe einen eigenen Briefkasten im Schulhaus, dieser wird nur von mir geleert. Außerdem erreichen Sie mich unter folgender E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzlich biete ich montags und mittwochs eine Kindersprechzeit an. Ich unterliege der Schweigepflicht, d.h. Gesprächsinhalte werden ohne Absprache mit dem Kind nicht an Dritte weitergegeben.


Zudem bin ich im Ganztagsbereich tätig und leite eine Streitschlichter-AG. In dieser sollen die Schülerinnen und Schüler befähigt werden, kleinere Streitereien und Konflikte auf dem Schulhof selbstständig zu lösen.


Zu meinem Aufgabengebiet gehört auch die Beratung und Unterstützung von Lehrerinnen und Lehrern. Ich arbeite eng mit der Förderschullehrerin zusammen.

Ich biete nicht nur Schülerinnen und Schülern meine Beratung und Unterstützung an, auch den Eltern stehe ich gern bei Fragen zur Verfügung. Persönlich treffen sie mich montags und mittwochs ab 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag von 7.30 bis 9.45 Uhr in der Schule an.