Spaß beim Ersthelferlehrgang der Klasse 3a

Rettungswagen vor Ort – Spaß und Ernst dicht beieinander -  Ersthelferausbildung

Es ist dem Förderverein zu verdanken, dass schon seit mehreren Jahren jeweils die Kinder des dritten Jahrgangs zu Ersthelfern ausgebildet werden. „Die Kinder wissen sich in Krisensituationen besser zu verhalten und verlieren die Panik vor Verletzungen. Sie können sich auch untereinander bei kleinen Verletzungen helfen.“ bestätigen die Kollegen der Grundschule Am Jacobitor den Erfolg dieser jährlich wiederkehrenden Aktion. Frau Schmidt vom Johanniter Unfalldienst war dieses Jahr mit einem Unfallwagen gekommen, den die Kinder hochinteressiert genauestens unter die Lupe nehmen konnten.  Gemeinsam mit ihrem Assistenten ist es Frau Schmidt hervorragend gelungen, den Kindern die Scheu und vielleicht ein wenig Angst vor dem Ernstfall zu nehmen. „Im Notfall bin ich gut versorgt und kann auch schon selbst einen kleinen Verband anlegen.“ Mit dieser Überzeugung gingen die Kinder nach einem ebenso spannenden wie lehrreichen Vormittag zuversichtlich nach Hause.